Liegende Frau von Egon Schiele

Liegende Frau

(Reclining Woman)

Egon Schiele

Expressionismus
frau · nicht bescheiden · amazonisch · warten · beliebt · zufrieden · mutig · sicher · exhibitionistisch · positiv
Liegende Frau von Egon Schiele
1917   ·    ·  Bild ID: 7694
   Bild zu Favoriten hinzufügen


03.10.2018
Yvonne M.
Bin sehr zufrieden!
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 90cm x 50cm.
Eine Frau liegt auf einem kunstvoll drapierten weißen Laken. Teile des Körpers sind vom Stoff verhüllt, nicht jedoch die anstößigsten. Brust und Geschlecht der Frau, bei der es sich Egon Schieles Langzeitmodell Wally Neuzil handelt, sind unübersehbar ausgestellt. Das Provozierende des 1917 entstandenen Bildes wird durch die Pose der Liegenden verstärkt. Beide Arme sind erhoben, auf dem rechten stützt sie ihren Kopf, der linke Arm mündet in der Hand, die anscheinend in einer Greifbewegung erstarrt ist.

Noch provokanter ist die Komposition der unteren Partien des Körpers. Während die Füße der Frau aneinander liegen, sind die Knie gespreizt. Auf diese Weise kommt das Geschlecht umso deutlicher zum Vorschein, welches durch das Laken nur unzureichend bedeckt ist. Doch Schiele begnügt sich nicht damit, den Betrachter nur mit dem Inhalt zu schockieren. Dazu dient ihm auch seine Malweise. Mit roten Farbkleksen lenkt er den Blick auf die sensiblen Stellen des Körpers, allen voran Geschlecht und Brustwarzen. Mit der für ihn typischen Linienführung und Konturierung der Malmotive betont er zusätzlich den nackten Körper.

Es ist ein bezeichnendes Bild im Werk des österreichischen Ausnahmekünstlers, der 1918 mit nur 28 Jahren starb. Wie kaum ein anderer Maler des frühen 20. Jahrhunderts war Schiele modern und zugleich der Tradition verpflichtet. Mit seiner avantgardistischen Ästhetik und Malweise ragte er seinerzeit aus der expressionistischen Epoche heraus. Das Traditionelle im produktiven Werk des Künstlers ergibt sich aus der Wahl des Motivs. Schiele war wie besessen vom weiblichen Akt, den er in allen möglichen Varianten zum Ausdruck brachte.

Allerdings sind die vielen nackten Frauen in Schieles Gemälden frei von Erotik. Erst recht kann und sollte man dem Künstler nicht Voyeurismus oder gar Pornographie attestieren. Schieles Nacktheit haftet vielmehr etwas Morbides an. Der Künstler bewegte sich mit seinem Motiv zwischen Eros und Thanatos, Erotik und Tod, Leben und Vergänglichkeit. Seine Nackten sind Grenzgänger zwischen den Welten, sie leben einerseits im Hier und Jetzt, zugleich sind sie schon im Diesseits von den Symptomen des Todes gekennzeichnet. Schieles Bilder waren Ausdruck eines vom Ersten Weltkrieg zugefügten Traumas. © Meisterdrucke
Liegende Frau von Egon Schiele

Liegende Frau

(Reclining Woman)

Egon Schiele

Expressionismus
frau · nicht bescheiden · amazonisch · warten · beliebt · zufrieden · mutig · sicher · exhibitionistisch · positiv
Liegende Frau von Egon Schiele
1917   ·    ·  Bild ID: 7694
   Bild zu Favoriten hinzufügen


03.10.2018
Yvonne M.
Bin sehr zufrieden!
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 90cm x 50cm.
Eine Frau liegt auf einem kunstvoll drapierten weißen Laken. Teile des Körpers sind vom Stoff verhüllt, nicht jedoch die anstößigsten. Brust und Geschlecht der Frau, bei der es sich Egon Schieles Langzeitmodell Wally Neuzil handelt, sind unübersehbar ausgestellt. Das Provozierende des 1917 entstandenen Bildes wird durch die Pose der Liegenden verstärkt. Beide Arme sind erhoben, auf dem rechten stützt sie ihren Kopf, der linke Arm mündet in der Hand, die anscheinend in einer Greifbewegung erstarrt ist.

Noch provokanter ist die Komposition der unteren Partien des Körpers. Während die Füße der Frau aneinander liegen, sind die Knie gespreizt. Auf diese Weise kommt das Geschlecht umso deutlicher zum Vorschein, welches durch das Laken nur unzureichend bedeckt ist. Doch Schiele begnügt sich nicht damit, den Betrachter nur mit dem Inhalt zu schockieren. Dazu dient ihm auch seine Malweise. Mit roten Farbkleksen lenkt er den Blick auf die sensiblen Stellen des Körpers, allen voran Geschlecht und Brustwarzen. Mit der für ihn typischen Linienführung und Konturierung der Malmotive betont er zusätzlich den nackten Körper.

Es ist ein bezeichnendes Bild im Werk des österreichischen Ausnahmekünstlers, der 1918 mit nur 28 Jahren starb. Wie kaum ein anderer Maler des frühen 20. Jahrhunderts war Schiele modern und zugleich der Tradition verpflichtet. Mit seiner avantgardistischen Ästhetik und Malweise ragte er seinerzeit aus der expressionistischen Epoche heraus. Das Traditionelle im produktiven Werk des Künstlers ergibt sich aus der Wahl des Motivs. Schiele war wie besessen vom weiblichen Akt, den er in allen möglichen Varianten zum Ausdruck brachte.

Allerdings sind die vielen nackten Frauen in Schieles Gemälden frei von Erotik. Erst recht kann und sollte man dem Künstler nicht Voyeurismus oder gar Pornographie attestieren. Schieles Nacktheit haftet vielmehr etwas Morbides an. Der Künstler bewegte sich mit seinem Motiv zwischen Eros und Thanatos, Erotik und Tod, Leben und Vergänglichkeit. Seine Nackten sind Grenzgänger zwischen den Welten, sie leben einerseits im Hier und Jetzt, zugleich sind sie schon im Diesseits von den Symptomen des Todes gekennzeichnet. Schieles Bilder waren Ausdruck eines vom Ersten Weltkrieg zugefügten Traumas. © Meisterdrucke
Mockup 1 Mockup 2 Mockup 3 Mockup 5 Mockup 6 Mockup 7


Größe & Rand

Bilderrahmen

Medium & Keilrahmen

Glas & Passepartout

Sonstiges & Extras

 Konfiguration speichern / vergleichen

Zusammenfassung

Gemälde
Veredelung
Keilrahmen
Museumslizenz

(inkl. 20% MwSt)

Produktionszeit: 2-4 Werktage
Bildschärfe: PERFEKT
Weitere Kunstdrucke von Egon Schiele
Weiblicher Akt nach vorne gebeugt, beide Hände am linken Oberschenkel, 1913 Edith Schiele sterbend Hockender Akt in Schuhen und schwarzen Strümpfen, Rückansicht, 1912 (WC, Gouache und Graphit auf Papier) Akt4 Mädchen kniend mit ihrem Kleid Hitched Up, 1910 (Gouache, WC und Bleistift auf dickem Papier) Sitzender Mädchenakt  Weiblicher Ruckenaktn Haus mit trocknender Wäsche Grüne Strümpfe Masturbierendes Mädchen Winterbäume Selbstbildnis in oranger Jacke Selbstporträt mit gesenktem Kopf Sitzender Rückenakt Häuser vor Anhöhe mit Kreuzwegstationen
Weitere Kunstdrucke von Egon Schiele
Weiblicher Akt nach vorne gebeugt, beide Hände am linken Oberschenkel, 1913 Edith Schiele sterbend Hockender Akt in Schuhen und schwarzen Strümpfen, Rückansicht, 1912 (WC, Gouache und Graphit auf Papier) Akt4 Mädchen kniend mit ihrem Kleid Hitched Up, 1910 (Gouache, WC und Bleistift auf dickem Papier) Sitzender Mädchenakt  Weiblicher Ruckenaktn Haus mit trocknender Wäsche Grüne Strümpfe Masturbierendes Mädchen Winterbäume Selbstbildnis in oranger Jacke Selbstporträt mit gesenktem Kopf Sitzender Rückenakt Häuser vor Anhöhe mit Kreuzwegstationen
Auszug aus unseren Topsellern
Selbstporträt, nackt, auf einem Bett sitzend Der Sklavenmarkt Zwei nackte Mädchen auf dem Bett Venus in einer Landschaft, 1529 Der Traum Die Geburt der Venus Akt4 Pariser Akt, 1896 Sitzender Mädchenakt  Weiblicher Ruckenaktn Akt, 1876 Sitzender Akt Liegender Akt, 1897 Nach dem Bade BAD IN KALTES WASSER
Auszug aus unseren Topsellern
Selbstporträt, nackt, auf einem Bett sitzend Der Sklavenmarkt Zwei nackte Mädchen auf dem Bett Venus in einer Landschaft, 1529 Der Traum Die Geburt der Venus Akt4 Pariser Akt, 1896 Sitzender Mädchenakt  Weiblicher Ruckenaktn Akt, 1876 Sitzender Akt Liegender Akt, 1897 Nach dem Bade BAD IN KALTES WASSER
Auszug aus unseren Topsellern
Einer der Familie geometrischen Figuren und botanische Design Pappeln an der Epte Selbstmörder Doppelte Hemisphäre-Weltkarte, 1587 Tulpenfelder mit der Rijnsburger Windmühle, 1886 Tondals Vision Komposition VIII Gemälde von Wassily Kandinsky (oder Wassily Kandinski oder Kandinskij, 1866-1944). 1915 So 201x140 cm New York, Guggenheim Museum MS 255A fol.7v aus dem Liber Figuarum Port Licht Die Terrasse im Restaurant Jacob in Nienstedten an der Elbe Cicero beschuldigt Catilina im Senat der Verschwörung Erzengel Gabriel (Engel mit goldenem Haar) Russische Ikone, 12. Jahrhundert (Eitempera auf Holz) Schnittlinien, 1923 Gesicht der Heiligen: Remote King - Buddha II; Heilsgesicht: Ferne Hoheit - Buddha II, c.1921
Auszug aus unseren Topsellern
Einer der Familie geometrischen Figuren und botanische Design Pappeln an der Epte Selbstmörder Doppelte Hemisphäre-Weltkarte, 1587 Tulpenfelder mit der Rijnsburger Windmühle, 1886 Tondals Vision Komposition VIII Gemälde von Wassily Kandinsky (oder Wassily Kandinski oder Kandinskij, 1866-1944). 1915 So 201x140 cm New York, Guggenheim Museum MS 255A fol.7v aus dem Liber Figuarum Port Licht Die Terrasse im Restaurant Jacob in Nienstedten an der Elbe Cicero beschuldigt Catilina im Senat der Verschwörung Erzengel Gabriel (Engel mit goldenem Haar) Russische Ikone, 12. Jahrhundert (Eitempera auf Holz) Schnittlinien, 1923 Gesicht der Heiligen: Remote King - Buddha II; Heilsgesicht: Ferne Hoheit - Buddha II, c.1921

Meisterdrucke Logo long

   Hausergasse 25
       9500 Villach, Austria
   +43 4257 29415
   office@meisterdrucke.com
Social Media & Sprachen
                   

Liegende Frau (AT) Liegende Frau (DE) Liegende Frau (CH) Reclining Woman (GB) Reclining Woman (US)
Donna sdraiata (IT) Femme couchée (FR) Liggende vrouw (NL) Mujer reclinada (ES) Лежащая женщина (RU)
याद करने वाली स्त्री (HI) 斜倚的女人 (ZH) Mulher reclinada (PT) リクライニング女性 (JP) مستلق امرأة (AE)

Erfahrungen & Bewertungen zu Meisterdrucke
Partner Logos

Kunsthistorisches Museum Wien      Kaiser Franz Joseph      Albertina

Meisterdrucke Logo long
Hausergasse 25 · 9500 Villach, Austria
+43 4257 29415 · office@meisterdrucke.com
Partner Logos

               

Liegende Frau (AT) Liegende Frau (DE) Liegende Frau (CH) Reclining Woman (GB) Reclining Woman (US) Donna sdraiata (IT) Femme couchée (FR) Liggende vrouw (NL) Mujer reclinada (ES) Лежащая женщина (RU) याद करने वाली स्त्री (HI) 斜倚的女人 (ZH) Mulher reclinada (PT) リクライニング女性 (JP) مستلق امرأة (AE)


(c) 2020 meisterdrucke.com