Die Quelle von Ferdinand Hodler

Die Quelle

(The source)

Ferdinand Hodler

Symbolismus  ·  Weiblicher Akt  ·  Berühmte Meisterwerke
nackt · grün · schönheit · frau · felsen · grün · entspannt · natur · verlegen · posiert
Die Quelle von Ferdinand Hodler
1904   ·  Öl auf Leinwand  ·  Bild ID: 28505
   Bild zu Favoriten hinzufügen


29.05.2018
Jennifer S.
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 50cm x 65cm.
Es gibt wenige Maler, die so kompromisslos den Menschen in den Mittelpunkt ihres Schaffens gerückt haben wie Ferdinand Hodler. Zwar waren auch Landschaftsdarstellungen Bestandteil seines Repertoires. Doch ein Großteil seines umfangreichen Werks gehört der immer neuen Variation und Kontemplation der menschlichen Figur – mal einzeln, mal in Gruppen, teils bekleidet, oft aber auch nackt. Manche Darstellungen spiegeln Dynamik und Kraft wider, wie die berühmte Darstellung eines Holzfällers oder Hodlers Bilder der Tänzerin Giulia Leonardi. Viele seiner Gemälde, insbesondere der späteren Schaffensphasen, strahlen aber eine große Ruhe aus. Mitunter gruppieren sich die Dargestellten zu Andeutungen geheimnisvoller Rituale, oft stellt der Maler aber auch Einzelpersonen dar.

„Die Quelle“ gehört nicht zu Ferdinand Hodlers bekanntesten Bildern, zählt aber vielleicht zu seinen schönsten und berührendsten. Es zeigt eine unbekleidete junge Frau in einer idealisierten Landschaft, wie sie typisch für den Maler war: eine flächige, abstrahierte Darstellung des Hintergrunds, die keinen Wert auf naturalistische Perspektive legt. Eher interpretiert der Künstler die Umgebung als eine Art stimmungsvolles Bühnenbild für die eigentliche Hauptperson. Es ist eine von Hodlers unverwechselbaren ruhigen, statischen, wie für die Ewigkeit eingefangenen Darstellungen. Nur das Rinnsal zu Füßen der Figur deutet eine sanfte Bewegung an. Die unbekleidete Frau verbirgt zwar scheinbar schamhaft die Brust mit beiden Armen, ihr selbstbewusster Stand lässt aber erkennen, dass sie weder Peinlichkeit noch Furcht empfindet. Der offene Blick mustert den Betrachter ernst und eher nachdenklich. Mit solcher Zärtlichkeit hat der Maler die Schwingungen zwischen ihm und dem Modell auf der Leinwand verewigt, dass der Betrachter sich instinktiv die Frage stellt, welche Beziehung wohl zwischen den beiden bestand. Und ein Stück dieser Intimität überträgt sich auch auf uns, die wir viele Jahre später vor dem Bild stehen und doch das Gefühl haben, der Blick der jungen Frau ruhe auf uns selbst. © Meisterdrucke
Die Quelle von Ferdinand Hodler

Die Quelle

(The source)

Ferdinand Hodler

Symbolismus  ·  Weiblicher Akt  ·  Berühmte Meisterwerke
nackt · grün · schönheit · frau · felsen · grün · entspannt · natur · verlegen · posiert
Die Quelle von Ferdinand Hodler
1904   ·  Öl auf Leinwand  ·  Bild ID: 28505
   Bild zu Favoriten hinzufügen


29.05.2018
Jennifer S.
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 50cm x 65cm.
Es gibt wenige Maler, die so kompromisslos den Menschen in den Mittelpunkt ihres Schaffens gerückt haben wie Ferdinand Hodler. Zwar waren auch Landschaftsdarstellungen Bestandteil seines Repertoires. Doch ein Großteil seines umfangreichen Werks gehört der immer neuen Variation und Kontemplation der menschlichen Figur – mal einzeln, mal in Gruppen, teils bekleidet, oft aber auch nackt. Manche Darstellungen spiegeln Dynamik und Kraft wider, wie die berühmte Darstellung eines Holzfällers oder Hodlers Bilder der Tänzerin Giulia Leonardi. Viele seiner Gemälde, insbesondere der späteren Schaffensphasen, strahlen aber eine große Ruhe aus. Mitunter gruppieren sich die Dargestellten zu Andeutungen geheimnisvoller Rituale, oft stellt der Maler aber auch Einzelpersonen dar.

„Die Quelle“ gehört nicht zu Ferdinand Hodlers bekanntesten Bildern, zählt aber vielleicht zu seinen schönsten und berührendsten. Es zeigt eine unbekleidete junge Frau in einer idealisierten Landschaft, wie sie typisch für den Maler war: eine flächige, abstrahierte Darstellung des Hintergrunds, die keinen Wert auf naturalistische Perspektive legt. Eher interpretiert der Künstler die Umgebung als eine Art stimmungsvolles Bühnenbild für die eigentliche Hauptperson. Es ist eine von Hodlers unverwechselbaren ruhigen, statischen, wie für die Ewigkeit eingefangenen Darstellungen. Nur das Rinnsal zu Füßen der Figur deutet eine sanfte Bewegung an. Die unbekleidete Frau verbirgt zwar scheinbar schamhaft die Brust mit beiden Armen, ihr selbstbewusster Stand lässt aber erkennen, dass sie weder Peinlichkeit noch Furcht empfindet. Der offene Blick mustert den Betrachter ernst und eher nachdenklich. Mit solcher Zärtlichkeit hat der Maler die Schwingungen zwischen ihm und dem Modell auf der Leinwand verewigt, dass der Betrachter sich instinktiv die Frage stellt, welche Beziehung wohl zwischen den beiden bestand. Und ein Stück dieser Intimität überträgt sich auch auf uns, die wir viele Jahre später vor dem Bild stehen und doch das Gefühl haben, der Blick der jungen Frau ruhe auf uns selbst. © Meisterdrucke
Mockup 1 Mockup 2 Mockup 3 Mockup 5 Mockup 6 Mockup 7


Größe & Rand

Bilderrahmen

Medium & Keilrahmen

Glas & Passepartout

Sonstiges & Extras

 Konfiguration speichern / vergleichen

Zusammenfassung

Gemälde
Veredelung
Keilrahmen
Museumslizenz

(inkl. 20% MwSt)

Produktionszeit: 2-4 Werktage
Bildschärfe: PERFEKT
Weitere Kunstdrucke von Ferdinand Hodler
Der Netzflicker Abendnebel am Thunersee Bildnis Louise-Delphine Duchosal  Weiblicher Akt Studie zu Wahrheit n Lied aus der Ferne, 1906 Maggiadelta vor Sonnenaufgang Kopf eines Landsknechts Der Traum, 1897 (WC auf Karte) Der Buchenwald der Desillusionierte Thunersee mit symmetrischer Spiegelung Thunersee mit Stockhornkette Kiental mit Blümlisalp Eiger, Mönch und Jungfrau in der Morgensonne  Sterbender Kriegern
Weitere Kunstdrucke von Ferdinand Hodler
Der Netzflicker Abendnebel am Thunersee Bildnis Louise-Delphine Duchosal  Weiblicher Akt Studie zu Wahrheit n Lied aus der Ferne, 1906 Maggiadelta vor Sonnenaufgang Kopf eines Landsknechts Der Traum, 1897 (WC auf Karte) Der Buchenwald der Desillusionierte Thunersee mit symmetrischer Spiegelung Thunersee mit Stockhornkette Kiental mit Blümlisalp Eiger, Mönch und Jungfrau in der Morgensonne  Sterbender Kriegern
Weitere Motive aus der Kategorie Weiblicher Akt
Lucretia Nacktes junges Mädchen Liegender Akt, 1897 Frau Predigt in Bad, 1886 (Pastell auf Papier) Scherzo, 1909 Nackte Frau vor Weiblicher Akt,  Frauen 2020 Mystiker Segen, 1883 Die Toilette der Venus Badende erweitert Weiblicher Akt,  Stilles Geheimnis Junge Frau, 1884 Liegender Akt Studien von weiblichen Nudes Weiblicher Akt auf einem Delphin
Weitere Motive aus der Kategorie Weiblicher Akt
Lucretia Nacktes junges Mädchen Liegender Akt, 1897 Frau Predigt in Bad, 1886 (Pastell auf Papier) Scherzo, 1909 Nackte Frau vor Weiblicher Akt,  Frauen 2020 Mystiker Segen, 1883 Die Toilette der Venus Badende erweitert Weiblicher Akt,  Stilles Geheimnis Junge Frau, 1884 Liegender Akt Studien von weiblichen Nudes Weiblicher Akt auf einem Delphin
Auszug aus unseren Topsellern
Die Hand des Menschen. Waldlandschaft mit einer Wassermühle Bildnis Ria Munk Die Arnolfini Hochzeit Der Boulevard Montmartre an einem Wintermorgen Scherzo, 1909 Philosophen in der Meditation Blumen und Früchte Die Stadt von New York, 1883 Erdbeeren, 1922 Mynahs, Gänse und blühende Pflaume Ferdinand August Bebel, deutscher marxistischer Politiker, Philosoph, Schriftsteller und Redner, Ende des 19. Jahrhunderts Der Garten von Les Mathurins in Pontoise Stillleben mit Blumen und Früchten, 1869 Antibes, 1888.
Auszug aus unseren Topsellern
Die Hand des Menschen. Waldlandschaft mit einer Wassermühle Bildnis Ria Munk Die Arnolfini Hochzeit Der Boulevard Montmartre an einem Wintermorgen Scherzo, 1909 Philosophen in der Meditation Blumen und Früchte Die Stadt von New York, 1883 Erdbeeren, 1922 Mynahs, Gänse und blühende Pflaume Ferdinand August Bebel, deutscher marxistischer Politiker, Philosoph, Schriftsteller und Redner, Ende des 19. Jahrhunderts Der Garten von Les Mathurins in Pontoise Stillleben mit Blumen und Früchten, 1869 Antibes, 1888.

Meisterdrucke Logo long

   Hausergasse 25
       9500 Villach, Austria
   +43 4257 29415
   office@meisterdrucke.com
Social Media & Sprachen
                   

Die Quelle (AT) Die Quelle (DE) Die Quelle (CH) The source (GB) The source (US)
La fonte (IT) La source (FR) De bron (NL) La fuente (ES) Источник (RU)
स्रोत (HI) 来源 (ZH) A fonte (PT) ソース (JP) المصدر (AE)

Erfahrungen & Bewertungen zu Meisterdrucke
Partner Logos

Kunsthistorisches Museum Wien      Kaiser Franz Joseph      Albertina

Meisterdrucke Logo long
Hausergasse 25 · 9500 Villach, Austria
+43 4257 29415 · office@meisterdrucke.com
Partner Logos

               

Die Quelle (AT) Die Quelle (DE) Die Quelle (CH) The source (GB) The source (US) La fonte (IT) La source (FR) De bron (NL) La fuente (ES) Источник (RU) स्रोत (HI) 来源 (ZH) A fonte (PT) ソース (JP) المصدر (AE)


(c) 2020 meisterdrucke.com